Das, was das Collegium Oecumenicum wahrscheinlich einzigartig macht, ist der enge Kontakt, der zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern besteht.

Alle Studierenden, die im „Coe“ wohnen, sind herzlich eingeladen, Gemeinschaft zu bilden und Begegnung zu schaffen – zwischen Menschen, ihren Erfahrungen, Werten und Kulturen.

Auch die hauptamtlichen Mitarbeiter und Tutoren wollen dazu beitragen, diesen Kontakt herzustellen und Raum zu schaffen, um einander kennenzulernen und diese Gemeinschaft zu bilden.

Während der regulären Semesterzeiten findet deshalb ein abwechslungsreiches Programm an Veranstaltungen statt, das von den Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses selbst organisiert wird. Die Möglichkeiten sind dabei breit gefächert und reichen von kulturellem Angebot, wie beispielsweise Themenabende, Tanzabende oder Workshops, bis hin zu Bar- oder Spieleabenden.

 

Hier treffen sich Studierende aus den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen, tauschen sich aus und teilen ihre Traditionen und Interessen miteinander. Spezifische Interessen, wie unter anderem Musik, Theater oder sportliche Aktivitäten, können zudem durch die verschiedenen Teams des Hauses miteinander geteilt werden. Wir sind immer offen für neue Ideen!


Einmal im Semester gibt es außerdem die Möglichkeit, die Studierenden des Hauses im Rahmen eines Gemeinschaftswochenendes oder einer Studienfahrt außerhalb Bambergs noch besser kennenzulernen.

Wir freuen uns, Dich bald in unsere Hausgemeinschaft aufnehmen zu dürfen!